Telefon: 030 - 91 67 55 6 ❘ deko@raumausstattung-busch.de

29 Mär
2016

Die Reinigung von Polsterbezügen aus Leder oder Kunstleder auf Möbeln und Autositzen

Im Gegensatz zu Stoffbezügen sollten Polsterbezüge aus Leder oder Kunstleder regelmäßig feucht gereinigt werden, um Schweißrückstände, Hautfette und sonstigen Schmutz effektiv zu entfernen. Die meisten verpolsterten Lederbezüge bestehen heute aus sog. gedecktem Leder, also aus mit einer deckenden Farbschicht überzogenen Oberfläche.

Diese sollten, um dauerhaft ansehnlich, elastisch und rissfrei in ihrer Oberflächenbeschichtung zu bleiben, mehrmals im Jahr zuerst mit spülmittelhaltigem Wasser feucht und anschließend mit klarem Wasser nebelfeucht abgewischt sowie abschließend trockengerieben werden.

Dies gilt umso mehr in gleicher Weise für Kunstlederbezüge. Der teilweise recht hohe Einsatz von Weichmachern ist für die Haptik und Optik der oft als angenehm empfundenen Oberflächen moderner Kunstleder erforderlich. Bei mangelnder Reinigung können aber eben diese Weichmacher migrieren bzw. wandern und aus den Kunstlederbezügen, speziell an den stark beanspruchten Stellen, austreten.

Die Folge sind dann Verhärtungen und Rissbildungen in der Oberfläche, die zur kompletten Zerstörung der betroffenen Stellen führen können. Eine weitere Pflege ist bei den meisten gedeckten Ledern sowie bei Kunstleder nicht unbedingt erforderlich.

Etwas anders verhält es sich bei Semianilin- und naturbelassenem Leder. Dieses sollte zwar auch nebelfeucht von anhaftenden Verschmutzungen gereinigt werden, anschließend aber unbedingt mit speziellen Pflegemitteln nachbehandelt werden.

Da naturbelassene Leder, oft als Anilin-Leder bezeichnet, keine schützende Oberflächenbeschichtung und Semianilinleder nur eine teilweise gedeckte Oberfläche besitzen, muss um die Faserstruktur und die Oberfläche zu erhalten, ein vom Hersteller bzw. Gerber empfohlenes Lederfett, eine Ledermilch, ein pflegendes Öl oder ein Wachs für sogenannte Wachsleder aufgetragen werden. Dies hält die Oberfläche geschmeidig, schützt vor Verunreinigungen sowie schädlicher UV- Strahlung und erhöht die Nutzungsdauer solch hochwertiger Lederbezüge ungemein.

Bei spezielleren Fragen zur Pflege und Reinigung ihrer Polsterbezüge erteile ich gerne weitere Auskünfte.



Ihr Dirk Busch
Polsterer-Meister und Geprüfter Restaurator im Raumausstatterhandwerk


 
… für Ihr persönliches Wohngefühl
thumb thumb thumb