Telefon: 030 - 91 67 55 6 ❘ deko@raumausstattung-busch.de

10 Dez
2014

Jahresrückblick 2014

Auch das vergangene Jahr hat wieder kleine und große Herausforderungen für uns bereit gehalten. Zu Jahresbeginn habe ich einen überbetrieblichen Polsterkurs über traditionelle Polstertechniken für wissbegierige Lehrlinge durchgeführt.

Die Frühjahrsreise der Restauratoren im Raumausstatterhandwerk führte uns im Mai in die Seidenwebermetropole Lyon. In dem Verband, für den ich ehrenamtlich als Vorsitzender tätig bin, treffen sich die Mitglieder 2 mal jährlich zur Fortbildung und zum Erfahrungsaustausch. In Lyon konnten wir verschiedene Webereien besichtigen. Der Einblick in die Kunst der Seidenweberei vom Entwurf bis zum fertigen Produkt hat uns wieder einmal gezeigt, mit wie viel Liebe und Geschick in diesem Handwerk gearbeitet wird. Der Höhepunkt war das Treffen mit dem Seidenweber Franz Ippoldt, der auf ca. 150 Jahre alten Handwebstühlen textile Kunstwerke erschafft.

Nach einer 2,5 Jährigen verkürzten Ausbildung hat Maximilian Busch im Juni seine Gesellenprüfung bestanden. Durch ihn ist das Handwerk bei uns nun in der 3. Generation vertreten. Die Ausbildung zum Raumausstatter beinhaltet verschiedene Aspekte, wie das Polstern, das Verlegen von Bodenbelägen, das Gestalten von Wänden mit Tapeten oder einer textilen Wandbespannung sowie das Nähen und Dekorieren von Gardinen und Vorhängen. Um sein Wissen und Können in dem Beruf zu erweitern hat Maximilian nach der Ausbildung ein 4 Monatiges Praktikum in Lyon bei „Charles Jouffre“, einem Tapissier mit Niederlassungen in Paris und New Yorck, absolviert. Mit einigen interessanten Einkäufen von alten Polstermöbeln in Lyoner Antiquitätengeschäften hat Max auch für die Erweiterung unserer Rubrik „Verkauf“ gesorgt.

Im Herbst gab es weitere wichtige Termine wie ein Seminar für Sachverständige im Raumausstatterhandwerk. Das Treffen fand bei der Schweizer Manufaktur für Polstermöbel „de Sede“ statt. Neben einer Betriebsführung ging es um die industrielle Fertigung von Polstermöbeln, die sich doch in vielem von der handwerklichen Arbeit unterscheidet. Die Restauratoren im Raumausstatterhandwerk trafen sich im Oktober zu einem Fachseminar über textile Wandbespannungen mit sogenannten Tapetentüren sowie Deckenbespannungen. Dieses Seminar wurde von unserem Pariser Kollegen und Freund Dominique Ranson, den wir bereits zum 5. Mal für eine praktische Weiterbildung über speziell französische Polster- und Dekorationstechniken gewinnen konnten, geführt.

Am 17.November habe ich von der Handwerkskammer anlässlich meines 25-jährigen Meiserjubiläums den silbernen Meisterbrief bekommen.

Und natürlich ist das Tagesgeschäft in unserer Werkstatt ein beständiger Begleiter. Wir haben einige sehr interessante Polsteraufträge ausführen dürfen. Auch bei der Gestaltung Ihrer Fenster, Wände und Fußböden konnten wir vielen Kunden helfen. Ganz besonders in der Vorweihnachtszeit ist das Interesse an unseren Leistungen groß. Wir danken allen Kunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen und all die vielen schönen Aufträge.

Ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2015 wünschen Jens, Maximilian, Heike und Dirk Busch

 
… für Ihr persönliches Wohngefühl
thumb thumb thumb